Harlesiel

Senioren in Harlesiel 29.09. – 11.10.2012
Am Samstagmorgen gingen alle an Bord des Busses als das Gepäck war verstaut,
beim ersten Verlauf der Reiseroute haben besonders die Rieser ihren Augen nicht getraut.
Zügig mit kleinen Pausen ging’s auf der Autobahn voran,
froh waren dann alle nach Zimmerverteilung und Essen, dass man gut gekommen ist an.
Der Sonntag mit schönem Wetter, der. 30igste war ein Tag zur freien Verfügung,
es wurde gewandert, Raddampfer gefahren, eingekauft, geschaut, jeder zu seiner eigenen Vergnügung.
Am Montag war’s nicht so schön und es wehte eine steife Brise,
nachmittags im Seminar gab’s Tee und Kuchen und wir hörten viel über Tee, Harle-Siel und Friese.
Dienstagnachmittag ging’s bei schönem Wetter mit dem Bus nach Jever zur Brauerei,
ein netter Ort, eine interessante Führung durch Werk und besonders Museum,
einige Proben Bier und ein Geschenk waren auch dabei.
Am Mittwochvormittag dem Feiertag 3. 10. endete für manche der Spazier- oder Hafenrundgang mit einem Regenguss,
am Nachmittag in Emden ohne Regen Besuch des „Feuerschiffs“, Museum, Spaziergang, Kaffee oder Kunst, und ein Abendessen auf dem Schiff am Schluss.
Bei der interessanten Führung in der Meyer-Werft in Papenburg hatten wir Glück,
konnten anschauen die AIDA und wie dem Luxusliner mit dem Kran aufgesetzt wird ein Stück.
Danach war Stadtführung in Papenburg an den Kanälen entlang im Bus,
für manche endete der Freizeitspaziergang am Hauptkanal im Regenguss.
Bei Regen ging’s am Freitag mit einer kl. Hafenrundfahrt in die Kaffeerösterei,
nach vielen Informationen und Proben war er zur Freizeit im schönen Bremen Gott sei Dank vorbei.
Am Samstag wieder einem Tag ab Mittag mit Sonne zur freien Verfügung,
nach dem Abendessen sorgten die „Harle-Lerchen“ mit Gesang und Gedichten,
mal ernst, mal heiter für Vergnügung.
Der Sonntagsausflug nach Wilhelmshaven mit Führerin Frau Kniep war ein Genuss,
erstmals hörten und lernten wir mehr über Geschichte, Land und Fluss.
Interessant war auch die Hafenrundfahrt (Öl- Jade Weser Port, Marinehafen) vom Helgoland-Port,
und die Heimfahrt durch den Deich mit Ausguck von Land auf den Jade-Weser-Port.
Am Montag war unser freier Tag, jeder konnte machen was er mag,
am Nachmittag war dann Tanzen mit Udo
es war interessant und lehrreich, leider waren nur wenige do.
Nach Bremerhaven ging der letzte große Ausflug,
bei der Hafenrundfahrt mit unserem Führer gab’s zu Sehen und Staunen genug.
Ein Besuch im Seefischkochstudio schloss sich an,
die Vorführung, die Verkostung – wir werden sicher denken gerne daran.
Am Mittwoch unserm letzten Tag lachte noch mal die Sonne
Und jeder konnte genießen nach Lust und Wonne.
Im Restaurant „An’Diek“ haben wir früh und abends immer gut gegessen,
und „Alex“ der uns mit dem Bus jonglierte werden wir nicht vergessen,
ein interessanter Urlaub mit vielem „Neuen“ muss leider zu Ende gehen,
ein gesundes Wiedersehen irgendwann – irgendwo – das wäre schön.
Gabriele Kraus

RSS-Icon